Unsere Forschungsarbeit

Ein grundlegendes Verständnis der Reaktionen von Bäumen auf Umwelteinflüsse ist notwendig, um den Auswirkungen des Klimawandels begegnen zu können. Wälder haben einen entscheidenden Einfluss auf das Klima der Erde und sind ein wichtiger Teil des Kohlenstoff- und Wasserkreislaufs. Gleichzeitig sind Bäume durch häufigere und stärker ausgeprägte extreme Klimaereignisse zunehmend gefährdet.

Wir befassen uns mit den Reaktionen von Bäumen und Wäldern gegenüber dem Klimawandel und ihrer Widerstandsfähigkeit gegenüber extremen klimatischen Ereignissen, insbesondere Hitze und Trockenheit. Unsere Forschung liefert Informationen, mit denen Reaktionen vorhergesagt und Maßnahmen empfohlen werden können, die zur Verbesserung ihrer Funktionen, wie Kohlenstoffaufnahme, Kühlung und Biomasseproduktionen, beitragen. Wir kombinieren kontrollierte Experimente, Beobachtungsstudien und Ansätze zur Modellierung von Ökosystemen. Wir unterrichten Studenten und Hochschulabsolventen in prozessbasierter ökologischer Forschung und sorgen für den Wissenstransfer in Schulen und die Gesellschaft.

Group members in front of the greenhouse after tidying up

Nadine Rühr beim Aufbau von Experimenten im Gewächshaus am IMK-IFU

IMK-IFU Greenhouse

Proben von Biomasse von Bäumen vor dem Gewächshaus am IMK-IFU

Doktorandin im Gewächshaus am IMK-IFU, die den Chlorophyllgehalt während eines Hitze-Trockenheit-Stressexperiments misst.

Zwei Personen im Labor am IMK-IFU

Verschneite Versuchsbäume vor dem Gewächshaus am IMK-IFU

Selina Schwarz bei der Probenentnahme an Bäumen im Gewächshaus


News

Zwei Wissenschaftlerinnen im Gewächshaus des IMK-IFU hinter den Glaskammern mit den jungen VersuchsbäumenAmadeus Bramsiepe, KIT
Stellenausschreibung

Wir suchen einen Wissenschaftler (m/w/d), um unser Team bei Forschungsthemen zur Resilienz von Wäldern in einem sich wandelnden Klima zu unterstützen. 

Mehr Informationen
Das Team der Forschungsgruppe vor einem BaumNadine Rühr, KIT
Retreat 2023

Wir haben uns in gemütlicher Atmosphäre getroffen, um Forschungsideen für das kommende Jahr zu planen und auch um unsere Teamwerte zu definieren.

Dürre Fichten in einem WaldSelina Schwarz, KIT
Dürren und extremer Borkenkäferbefall bedrohen Fichten in Mitteleuropa

Neue Veröffentlichung in der Zeitschrift Forestry zur Kronensterblichkeit während der Sommertrockenheit 2018-2020 in Luxemburg

Zum Artikel
Jubelndes FußballteamRicky Mwanake, KIT
IFU Fußball-Meisterschaft 2023

Neben unserer Forschungsarbeit spielen wir auch exzellent Fußball und haben die diesjährige Meisterschaft am IMKIFU gewonnen!

Kooperationen

Trees in the foothills of the Alps Gabi Zachmann, KIT
Wälder in einer wärmeren Welt

Waldökosysteme bedecken etwa 30 % der globalen Landfläche und sind entscheidend für die Klimaregulierung, den Wasserkreislauf, die Artenvielfalt, die Holzproduktion sowie das menschliche Wohlbefinden im Allgemeinen.

Woran wir forschen - leicht erklärt
Measuring instruments on a meadow in the foothills of the Alps Markus Breig, KIT
Institut für Geographie und Geoökologie (IFGG)
Aerial view of healthy and damaged conifers
International Tree Mortality Network

Unser Ziel ist es, mit diesem Netzwerk Forschende sowie ihr Wissen zum Thema Baumsterben zusammenzubringen.

Zum Netzwerk